Jahresabschlußfeier in Lambach
16.12.2012

Jahresabschlußfeier in Lambach

Gestern abend trafen sich die Vereinsmitglieder aus Wels und Schwanenstadt zur gemeinsamen Jahresabschlußfeier.
Hr. Stadlbauer und sein Team haben wieder ganze Arbeit geleistet und den Räumlichkeiten ein ansprechendes weihnachtliches Ambiente gegeben. Wir haben uns diesmal entschlossen, den Jahresrückblick im Saal zu machen und daher dort weniger Tische aufstellen lassen, damit wirklich alle die Möglichkeit haben, die Videos und Präsentationen zu sehen.

Nach einem leckeren Menü startete der "offizielle" Teil mit der Vorführung des ersten WM-2016-Videos, das die anwesenden Vereinsmitglieder sichtlich beeindruckte. Danach ergriff unser Sensei Ewald Roth das Wort und führte - unterstützt durch Powerpoint - durch das abgelaufene Vereinsjahr. Es ist in der Rückschau immer wieder erstaunlich zu erleben, wieviele Aktivitäten wir im Laufe eines Jahres gemeinsam durchführen. Dies geht nur mit Hilfe vieler fleissiger Mitglieder, die ohne viel zu fragen einfach zur Verfügung stehen und so das Vereinsleben aktiv mitgestalten. Sensei Roth ging besonders auf diesen Punkt ein und bedankte sich für die intensive Mitarbeit am Vereinsleben. Besonders erwähnt wurden natürlich auch unsere Trainerinnen und Trainer, die insgesamt im Jahr 1040 Trainingsstunden leisten und so die Karateka der unterschiedlichen Graduierungen auf ihrem Weg anleiten und begleiten - auch ihnen ein herliches Dankeschön für ihren Einsatz und die Geduld!

Nach einer kurzen Erholungspause gab es dann noch einen weiteren Höhepunkt, nämlich das schon zur Tradition gewordene Weihnachtsvideo, das wie  gewohnt in höchster Qualität und nächtelanger Arbeit von Michi Erlenwein, den Brüdern Vlacic und den kleinen Buchingers zusammengeschnitten wurde - vielen Dank für die spannenden und unterhaltenden Minuten, die ihr uns damit geschenkt habt.

Eine solche vorweihnachtliche Feier ist natürlich ein Zeitpunkt zum innehalten, wobei das ja nicht leicht fällt, weil sich die "ruhige" Vorweihnachtszeit ja inzwischen zu einer der hektischsten Zeitspannen des gesamten Jahres entwickelt hat. Umsomehr freut es uns, daß so viele Karateka und ihre Eltern und Freunde sich die Zeit genommen haben und gemeinsam ein paar Stunden gefeiert, gegessen, geredet und gelacht haben.

Im Namen der Vereinsleitung möchten wir euch ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2013 wünschen, ein wenig Ruhe und Entspannung und viel Kraft für die kommenden Herausforderungen im Sinne der nachfolgenden Gedanken:

"Ein Rezept fürs Leben" von Nadine Korinth

Man nehme etwas Freude und Gelassenheit, würze es mit etwas gesundem Spaß, rühre dies gut um.
Die sehr süße Masse nun probieren.

Das ist wohl zu süß!

Deswegen gebe man noch etwas Leid dazu, und eine kleine Prise Trauer. Doch nicht zu viel sonst wird es bitter.

Nun noch ein paar wahre Freundschaften unterheben und das Ganze ein paar Jahre ziehen lassen.

Nach der Wartezeit sind die Freundschaften gewachsen und können nun etwas gedehnt werden aber nicht zu weit sonst reissen sie.

Jetzt geben sie ein paar neue Erfahrungen und Wünsche dazu und sie werden sehen das macht den Geschmack etwas interessanter.

Jezt können sie das ganze verarbeiten und wenn sie das ganze mit viel Liebe angegangen sind, werden sie zu einem positiven Ergebnis gelangen.

Viel Erfolg und alles Gute!


mydojo