Landesverbandstraining Kata im Budokan
09.01.2019

Landesverbandstraining Kata im Budokan

An die dreißig Karateka aus ganz Oberösterreich waren am Abend mit vollem Eifer beim Spezialtraining des OÖ-Landesverbandes im Budokan.

Sensei Ewald Roth startete mit der Kata Kanku Dai (Bedeutung: in den Himmel schauen) ins neue Jahr 2019.


Schwerpunkt des heutigen Abends war die Übung der Kata Kanku Dai, im anschließendem Oyo Bunkai. 

Da es schwierig ist, die richtige Distanz zum Partner einzuschätzen, wurde genau dies auch bei unterschiedlichen Beintechniken vertieft. Gemeinsam mit dem Partner wurden daher die Bewegungsabläufe intensiv geübt und so das notwendige Verständnis für die richtige und wirksame Ausführung der Beintechnik für die richtige Distanz erarbeitet.

Zum Abschluss wurde Kanku Dai mit Kime und Kommando geübt, um damit den grundlegenden Rhythmus, die Bewegungsabfolgen und die Übergänge zu verbessern. Sensei Roth verwies besonders auf die Bedeutung der Atmung während der Technikausführung. Ohne korrekte bewusste Atmung ist das erforderliche hohe Maß an Körperspannung zur Erzeugung der Kraft und Lockerheit bei jeder Technik nicht möglich. Hier spricht man vom Einsatz des Haras.

 

Dazwischen konnten wir noch die Ausführung der Kata durch Spitzensportler beobachten und daraus eine Menge zusätzlicher Eindrücke für die eigene Ausführung gewinnen.

 

Die Trainingseinheit war wieder intensiv und fordernd für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer - herzlichen Dank an Sensei Roth!


Nächstes Landesverbandstraining Kata


mydojo Vereins-Webshop