Prüfungen...


INFORMATION:


Allgemeines

In unserem Verein können Prüfungen bis einschließlich 2. Kyu abgelegt werden.

Die Prüfungen ab dem 1. Kyu und alle DAN-Prüfungen sind vor einer Prüfungskommission des ÖKB oder des entsprechenden Landesverbandes abzulegen. Die Anmeldung zur kommissionellen Prüfung erfolgt gemäß gültiger Prüfungsordnung des ÖKB ausschließlich durch den Verein beim Landesverband bzw. ÖKB, nicht durch den Sportler selbst.

Anmeldung zu den Kyu-Prüfungen  im Verein...

Unsere Trainerinnen und Trainer sehen den Fortschritt der Übung und werden daher die Karateka hinsichtlich ihrer nächsten Prüfung ansprechen. Eine verbindliche Anmeldung zum entsprechenden Kyu wird durch die Trainer vorgenommen, wobei die Gürtellänge anzugeben ist.

Antreten zur Kyu-Prüfung...

Damit du dich noch besser auf deine nächste Gürtelprüfung vorbereiten kannst und um zu sehen, ob du schon alle praktischen Teile des Prüfungsprogrammes beherrschst, gibt es ab sofort drei kleine Vorprüfung, bevor du dich der großen Gürtelprüfung stellen kannst.

 

Im neuen Trainingspass wurde die Prüfungsanmeldung überarbeitet und mit den Rubriken Kihon, Kata, Kumite erweitert. Um sich bei der nächsten Gürtelprüfung anmelden zu können, benötigst du bei jeder Rubrik den Stempel und die Unterschrift deines Trainers. Diese bekommst du, wenn du deine Prüfung zur jeweiligen Rubrik absolviert hast. Geprüft wird der jeweilige Teil des Prüfungsprogrammes welches du bei deiner nächsten Prüfung brauchst. Nachdem du die Kihon, Kata & Kumite Vorprüfung bei deinem Trainer erfolgreich gemeistert hast, kannst du den Anmeldeabschnitt bei deinem Trainer oder im Büro abgeben.


Um eine Vorprüfung machen zu können, spreche einfach vor dem Training mit deinem Sensei. Bitte bedenke, dass du dich rechtzeitig um deine Vorprüfung kümmerst, da nur eine gewisse Anzahl von Prüfungen in einem Training möglich sind.


Grundsätzlich kann jeder antreten sofern der/die Trainer mit dem Trainingsfortschritt zufrieden und die erforderlichen Vorraussetzungen (Wartezeiten gem. ÖKB-Prüfungsprogramm) gegeben sind.

Ausweis...

Prüflinge, die bereits Vereinsmitglieder sind müssen zur Prüfung ihren ÖKB-Karate-Ausweis mit- bringen und vor der Prüfung abgeben (ACHTUNG: eine gültige Jahresmarke muß eingeklebt sein).

Gürtel...

Grundsätzlich gehen wir davon aus, daß - bei positivem Erfolg - am Ende der Prüfung die Urkunde bzw. der Gürtel durch den Sensei überreicht werden (gilt bis einschließlich 3. Kyu - Braungurt). Sollte jemand den Gürtel selbst besorgen wollen, dann bitte bei den Trainern im Rahmen der Prüfungsanmeldung bekanntgeben.

Prüfungsablauf...

Die Prüfung beginnt am jeweiligen Tag pünktlich zu der angegebenen Zeit mit einer gemeinsamen Meditation und einer Einweisung durch Sensei Roth. Es wird jeweils (gruppenweise) mit den niedrigst Graduierten (Anfänger => 8. Kyu, 7. Kyu, etc.) begonnen. Die inhaltliche Reihenfolge ist grundsätzlich: Kihon - Kata - Kumite - theoretische Fragen (gemäß Prüfungsprogramm des ÖKB). Im Büro kann das gebundene Prüfungsprogramm erworben werden (Achtung auf Büroöffnungszeiten), Kosten 20€.

Prüfungsergebnis...

Das Ergebnis wird durch eine offizielle Prüfungsurkunde des österreichischen Karatebundes und eine Eintragung im Karate-Ausweis dokumentiert.

Zahlungsmodalitäten...

Die Prüfungsgebühren betragen aktuell 20€ (28€ inkl. Gürtel) für 8. - 5.Kyu und 30€ (38€ inkl. Gürtel) für 4. - 2. Kyu. und werden grundsätzlich über eine eigene Abbuchung eingezogen. Dies gilt nicht für Anfänger, da diese zu dem Zeitpunkt noch keine Vereinsmitglieder sind => hier erfolgt BAR-Zahlung vor der Prüfung.

Zeitaufwand...

Das Ablegen von Prüfungen ist ein wichtiger Bestandteil des Weges im Karate do.
Seriöse Prüfungen sind sehr anstrengend, erfordern ein Höchstmaß an Konzentration  und dauern eine bestimmte Zeit. Daher ist ein gutes Maß an Geduld und Zeit - sowohl für die Prüflinge, als auch deren Begleiterinnen und Begleiter - unabdingbar notwendig.


mydojo