Karate Seminar in Porec / Kroatien

14.06.2009 -

Fast 200 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Österreich reisten in die wunderbar gelegene Ferienanlage von Lanterna (direkt am Mittelmeer) an, um 4 Tage lang - jeweils am Morgen und am Abend gemeinsam Karate zu trainieren. Unter den strengen Augen von Sensei Roth (Kata), Sensei Eppenschwandtner (Kumite) und Ivo Vukovic (Kihon) wurde in drei Gruppen im Wechsel Kihon, Kumite und Kata geübt. Vor allem in den Bereichen Kata und Kumite war es für die Karateka möglich, ihre Kenntnisse und Fertigkeiten unter fachkundiger Leitung zu erweitern. Sensei Roth übte mit den Gruppen jeweils ausgesprochen intensiv - je nach Graduierung - die Heian- Kata, Tekki Shodan, Bassai Dai, Kankudai, Jion und Empi.

Kumite-Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner verbesserte in launiger Art die unterschiedlich ausgeprägten Kumite-Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Ivo selbst unterwies die Karateka im Kihon und übte mit den Gruppen jeweils auch die Prüfungsprogramme.

Nach den Trainings kam dann der schon heiss ersehnte kulinarische Teil in Form von Frühstücks- bzw. Abendbuffet, danach lockten die angenehmen Temperaturen viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ihre Begleiter zu Strandspaziergängen, Sonnenuntergängen oder Erkungen der wunderschönen Gassenwelt von Porec.

Sonne, Strand, Meer mit angenehmer Wassertemperatur, fordernde Trainingseinheiten im Freien, fröhliche Karateka - eine bessere Mischung gibt es wohl nicht für einen erfolgreichen Lehrgang, zu dem die überwiegende Anzahl der Sportlerinnen und Sportler sicher im nächsten Jahr wieder anreisen werden (der Termin wird wieder das lange Wochenende rund um Fronleichnam sein). Wir danken unserem Organisator und den Trainern für ihre Mühe und das Wissen, das sie uns in diesen Tagen wieder vermittelt haben!

HWS